Welcome!

Java IoT Authors: Elizabeth White, Yeshim Deniz, Zakia Bouachraoui, Liz McMillan, William Schmarzo

News Feed Item

Vereinigung von Computerhändlern erhebt Beschwerde gegen Sun Microsystems beim Kartellamt in GB

Vereinigung von Computerhändlern erhebt Beschwerde gegen Sun Microsystems beim Kartellamt in GB

DELRAY BEACH, Florida, April 24 /PRNewswire/ --

Das Unternehmen ASCDI (Association of Service and Computer Dealers International), das weltweit die Interessen von Wiederverkäufern, Dienstanbietern und Endverbrauchern im Computerbereich vertritt, hat gestern beim britischen Kartellamt, dem Büro für Wettbewerbspolitik, Beschwerde gegen Sun Microsystems UK Limited ("Sun") eingelegt. Diese Beschwerde soll von Sun ergriffene Massnahmen, die britische Wettbewerbsgesetze verletzen, entgegenwirken.

Die Beschwerde betrifft die Weigerung von Sun, Herstellerinformationen (z.B. über die produktspezifische geschichtlichen Verkäufe und Verteilung) den unabhängigen Verkäufern, die Sun-Produkte in Grossbritannien wiederverkaufen, zur Verfügung zu stellen. Sun hat sich vor dem Jahr 2006 wie andere Computerhersteller nicht in den freien Handel der Produkte durch unabhängige Wiederverkäufer eingemischt. Im Jahr 2006 jedoch hat Sun durch das Verschleiern der Herstellerinformationen unter dem Vorwand des Markenschutzes den Handel seiner Produkte in Grossbritannien und dem restlichen Europa beeinflusst. Von unabhängigen Wiederverkäufern angeforderte Herstellerinformationen wurden prinzipiell verweigert. ASCDI befürwortet die legitimen Markenrechte von Sun, jedoch kann man ohne die Zusammenarbeit von Sun nicht feststellen, ob ein Sun Produkt mit oder ohne Zustimmung des Unternehmens auf den Markt des europäischen Wirtschaftsraums gebracht wurde.

"Die Massnahmen von Sun verhindern einen Zweitmarkthandel von Sun Produkten durch andere Firmen. Das ist schlicht und einfach wettbewerbswidriges Verhalten", sagt ASCDI President Joe Marion.

ASCDI hat vor Einlegen der Beschwerde Sun mehrmals aufgefordert, Herstellerinformationen zugänglich zu machen und die Angelegenheit damit aus der Welt zu schaffen, jedoch ohne Erfolg. Sun ist der einzige grosse Computerhersteller, der den Import seiner Produkte in den europäischen Wirtschaftsraum herausfordert. Andere Hersteller, wie IBM, HP und Cisco, stellen Herstellerinformationen bereitwillig zur Verfügung. Sie unterstützen den freien Handel mit ihren Produkten und verstecken sich nicht hinter Markenschutzrechten und begrenzen oder eliminieren somit den Wettbewerb im Handel mit ihren Produkten in Grossbritannien und der EU.

Die Beschwerde besagt, dass die Weigerung von Sun, Herstellerinformationen bereitzustellen, den freien Handel beeinträchtigt und somit von britischen Gesetzen, besonders dem Chapter II prohibition of the Competition Act 1998, verboten wird. Fallrechte verdeutlichen, dass Sun sein autorisiertes Verteilungssystem nicht verwenden darf, um den Wiederverkauf seiner Produkte ausserhalb seines autorisierten Verteilungssystems zu behindern. In der Beschwerde wird auch behauptet, dass die Weigerung von Sun, Herstellerinformationen bereitzustellen - und die Androhung von Klagen sollten unabhängige Wiederverkäufer mit Sun Produkten handeln - einen verminderten Wettbewerb am Zweitmarkt zur Folge hat. Einige unabhängige Wiederverkäufer sind auf andere Computerhersteller umgestiegen, andere sind auf grossen Mengen von Sun Produkten sitzengeblieben, die sie vielleicht nicht verkaufen dürfen, und wieder andere haben das Geschäft aufgegeben.

In der EU steht für das Jahr 2007 ein geschätzter Markt von 1,4 Milliarden US-Dollar für gebrauchte Sun Produkte auf dem Spiel. Sollte sich Sun nicht weiter einmischen, könnten unabhängige Wiederverkäufer einen Marktanteil von mindestens 533 Millionen US-Dollar für Sun Produkte für sich beanspruchen. Wenn das Verhalten von Sun jedoch nicht verfolgt wird, wird dieser Anteil nicht nur fallen, sondern andere Hersteller könnten diesem Beispiel folgen und somit unabhängige Wiederverkäufer vom Markt drängen und Herstellern beinahe Monopole für ihre jeweiligen Produkte verschaffen.

Die Beschwerde von ASCDI soll das Büro für Wettbewerbspolitik dazu bewegen, ein Verbot laut Kapitel II des Prohibition of the Competition Act 1998 auszusprechen, dass Sun an der Zurückhaltung von Herstellerinformationen für gebrauchte Produkte hindert, sowie die Anordnung, diese Information rechtzeitig, ohne das Verkaufspersonal in Kenntnis zu setzen und kostenlos zur Verfügung zu stellen.

"Wir möchten den Zweitmarkt für Computer frei und offen für unabhängige Wiederverkäufer halten", sagt Marion. "Letztendlich profitiert der Kunde/Endverbraucher von einem offenen Markt."

ASCDI

Das Unternehmen Association of Service and Computer Dealers International ist eine weltweite gemeinnützige Gesellschaft mit Sitz in den USA. Seine Mitglieder befinden sich auf der ganzen Welt, hauptsächlich jedoch in den USA und Europa und umfassen Computer Wiederverkäufer, Wartungsfirmen, Leasingfirmen; Kunden/Endverbraucher, die technologische Lösungen anbieten; Sachverständige und Mehrwertdienste für die Geschäftswelt. ASCDI bewirbt und verstärkt professionelle Geschäftsmethoden, und bietet Informationen, Service und Ausbildung für seine Mitglieder, die Technologieindustrie und die Öffentlichkeit an.

Eine Kurzfassung der Beschwerde liegt bei und ist verfügbar unter http://www.ascdi.com

Grossbritannien, Kurzfassung der Beschwerde Fall ASCDI versus Sun Microsystems UK Limited.

PARTEIEN:

Association of Service and Computer Dealers International: Das Unternehmen ASCDI ist eine weltweite gemeinnützige Gesellschaft mit Sitz in den USA. Seine Mitglieder befinden sich auf der ganzen Welt, hauptsächlich jedoch in den USA und Europa und umfassen Computer Wiederverkäufer, Wartungsfirmen, Leasingfirmen, Kunden/Endverbraucher, die technologische Lösungen anbieten, Sachverständige und Mehrwertdienste für die Geschäftswelt. ASCDI bewirbt und verstärkt professionelle Geschäftsmethoden und bietet Informationen, Service und Ausbildung für seine Mitglieder, die Technologieindustrie und die Öffentlichkeit.

Sun Microsystems Inc.:

Sun Microsystems Inc. ist ein weltweites Unternehmen, das Computer Hardware und Software sowie Netzwerkspeichersysteme herstellt und Kundenbetreuung bietet. Sun Microsystems UK Limited ("Sun") ist die Zweigstelle in Grossbritannien.

GERICHTSORT: Das Kartellamt Grossbritannien, Büro für Wettbewerbspolitik

BEHAUPTUNG:

ASCDI behauptet, dass die Wettbewerbsgesetze Grossbritanniens durch die Weigerung des Unternehmens Sun, Herstellerinformationen bereitzustellen, verletzt werden. Es sei wettbewerbswidrig und ein Versuch, den Markt für Sun Produkte und sich selbst zu reservieren.

Herstellerinformationen sind notwendig, um festzustellen, ob ein Sun Produkt im europäischen Wirtschaftsraum ursprüngliche mit der Zustimmung des Unternehmens freigegeben wurde. Durch die Weigerung, Herstellerinformationen preiszugeben (was von Sun kontrolliert wird), können unabhängige Wiederverkäufer nicht feststellen, ob mit diesen Produkten in der EU frei gehandelt werden darf.

AUSWIRKUNGEN DES VERHALTENS VON SUN:

Durch die Massnahmen von Sun, Herstellerinformationen zurückzuhalten, leidet der Wettbewerb von Sun Produkten am Zweitmarkt. Einige unabhängige Wiederverkäufer mussten auf andere Produkte umsteigen, was mit hohen Kosten verbunden war. Andere sind auf grossen Mengen von Sun Produkten, die nicht oder nur zu geringen Preisen verkauft werden können, sitzengeblieben, und mindestens ein Wiederverkäufer hat das Geschäft aufgegeben.

Die Auswahl für Sun Produkte am Markt ist für Kunden/Endverbraucher begrenzt. Während der Zweitmarkt schrumpft, steigen die Preise für neue und gebrauchte Sun Produkte und Restwerte sinken.

ANWENDBARES RECHT: Das Kapitel II des Prohibition of the Competition Act 1998.

FORDERUNG:

ASCDI fordert vom Büro für Wettbewerbspolitik die Anordnung, dass Sun die Verletzung der britischen Wettbewerbsgesetze einstellen und Herstellerinformationen ASCDI Mitgliedern kostenlos und ohne das Verkaufspersonal von Sun zu informieren zur Verfügung stellen soll.

Webseite: http://www.ascdi.com

Association of Service and Computer Dealers International

Media, Joseph Marion, President of ASCDI, +1-561-266-9016; oder UK-Europe, Vanessa Land of Devonshire Marketing Consultants Ltd, +44(0)870-242-7469, Mobiltelefon: +44(0)776-869-3779, [email protected], oder Skype, vanessa_land, für ASCDI

More Stories By PR Newswire

Copyright © 2007 PR Newswire. All rights reserved. Republication or redistribution of PRNewswire content is expressly prohibited without the prior written consent of PRNewswire. PRNewswire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

IoT & Smart Cities Stories
Dynatrace is an application performance management software company with products for the information technology departments and digital business owners of medium and large businesses. Building the Future of Monitoring with Artificial Intelligence. Today we can collect lots and lots of performance data. We build beautiful dashboards and even have fancy query languages to access and transform the data. Still performance data is a secret language only a couple of people understand. The more busine...
Bill Schmarzo, author of "Big Data: Understanding How Data Powers Big Business" and "Big Data MBA: Driving Business Strategies with Data Science," is responsible for setting the strategy and defining the Big Data service offerings and capabilities for EMC Global Services Big Data Practice. As the CTO for the Big Data Practice, he is responsible for working with organizations to help them identify where and how to start their big data journeys. He's written several white papers, is an avid blogge...
Nicolas Fierro is CEO of MIMIR Blockchain Solutions. He is a programmer, technologist, and operations dev who has worked with Ethereum and blockchain since 2014. His knowledge in blockchain dates to when he performed dev ops services to the Ethereum Foundation as one the privileged few developers to work with the original core team in Switzerland.
René Bostic is the Technical VP of the IBM Cloud Unit in North America. Enjoying her career with IBM during the modern millennial technological era, she is an expert in cloud computing, DevOps and emerging cloud technologies such as Blockchain. Her strengths and core competencies include a proven record of accomplishments in consensus building at all levels to assess, plan, and implement enterprise and cloud computing solutions. René is a member of the Society of Women Engineers (SWE) and a m...
Andrew Keys is Co-Founder of ConsenSys Enterprise. He comes to ConsenSys Enterprise with capital markets, technology and entrepreneurial experience. Previously, he worked for UBS investment bank in equities analysis. Later, he was responsible for the creation and distribution of life settlement products to hedge funds and investment banks. After, he co-founded a revenue cycle management company where he learned about Bitcoin and eventually Ethereal. Andrew's role at ConsenSys Enterprise is a mul...
In his general session at 19th Cloud Expo, Manish Dixit, VP of Product and Engineering at Dice, discussed how Dice leverages data insights and tools to help both tech professionals and recruiters better understand how skills relate to each other and which skills are in high demand using interactive visualizations and salary indicator tools to maximize earning potential. Manish Dixit is VP of Product and Engineering at Dice. As the leader of the Product, Engineering and Data Sciences team at D...
Whenever a new technology hits the high points of hype, everyone starts talking about it like it will solve all their business problems. Blockchain is one of those technologies. According to Gartner's latest report on the hype cycle of emerging technologies, blockchain has just passed the peak of their hype cycle curve. If you read the news articles about it, one would think it has taken over the technology world. No disruptive technology is without its challenges and potential impediments t...
If a machine can invent, does this mean the end of the patent system as we know it? The patent system, both in the US and Europe, allows companies to protect their inventions and helps foster innovation. However, Artificial Intelligence (AI) could be set to disrupt the patent system as we know it. This talk will examine how AI may change the patent landscape in the years to come. Furthermore, ways in which companies can best protect their AI related inventions will be examined from both a US and...
Bill Schmarzo, Tech Chair of "Big Data | Analytics" of upcoming CloudEXPO | DXWorldEXPO New York (November 12-13, 2018, New York City) today announced the outline and schedule of the track. "The track has been designed in experience/degree order," said Schmarzo. "So, that folks who attend the entire track can leave the conference with some of the skills necessary to get their work done when they get back to their offices. It actually ties back to some work that I'm doing at the University of San...
When talking IoT we often focus on the devices, the sensors, the hardware itself. The new smart appliances, the new smart or self-driving cars (which are amalgamations of many ‘things'). When we are looking at the world of IoT, we should take a step back, look at the big picture. What value are these devices providing. IoT is not about the devices, its about the data consumed and generated. The devices are tools, mechanisms, conduits. This paper discusses the considerations when dealing with the...